krumms-ist-gerade-gut

Krumm ist gerade gut

In deutschen Supermärkten beginnt das Umdenken: Einige Anbieter haben „krummes“ Gemüse und Obst in ihr Sortiment aufgenommen. Aufgrund ihrer Schönheitsfehler schaffen es 30 bis 40 Prozent von Gurke, Möhre, Apfel und Co. nicht bis in die Ladentheke. Dabei soll das Gemüse doch nur schmecken und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Die Discounter-Kette Penny vertreibt die „Naturgut Bio-Helden“ weder gekennzeichnet noch billiger als herkömmliches Gemüse. Zwar gibt es zunächst noch eine Obergrenze für den Anteil an unförmigem Obst und Gemüse in einer Packung, der Supermarkt setzt mit dem Verkauf aber ein erstes Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung.