laif-19797753-highres

Einmalig in Deutschland – Alte Flaschen für neues „Erdschiff“

img_4221

Ein besonderes Haus bauen 70 freiwillige Helfer auf dem Grund der Stiftung Schloss Tempelhof in Crailsheim: Aus Abfall errichten sie das erste deutsche Earthship. Diese autarken Häuser bestehen aus gebrauchten Gegenständen wie alten Autoreifen, Fliesen und Glasflaschen und bleiben möglichst unabhängig vom Wasser-, Strom- und Gasnetz.

Reifen, die mit Erde gefüllt werden, bilden das Skelett des Hauses und dienen mit einem dahinter aufgeschütteten Erdwall als thermischer Speicher. Rohre im Boden, die Luft leiten und erwärmen, ersetzen die Heizung. Eine Fotovoltaikanlage erzeugt Strom und speichert ihn in Batterien. Ebenfalls durch Solarenergie wird das Brauchwasser erhitzt. Zisternen sammeln Regenwasser, das für das Gewächshaus, die Toilettenspülung und die Waschmaschine genutzt wird.

opt_img_8334

25 Menschen werden zukünftig die 155 Quadratmeter bewohnen. Erfunden hat die Bauweise vor 40 Jahren der Amerikaner Michael Reynolds, der gemeinsam mit seiner Organisation „Earthship Biotecture“ seitdem weltweit über 1.000 Häuser gebaut hat.

img_1405

Mehr unter www.earthship-tempelhof.de

Fotos: Earthship Tempelhof

Merken