doggybag-de-luxe

Doggybag de luxe – „Beste-Reste-Box“ für unterwegs

1,3 Milliarden Tonnen Nahrung gehen jedes Jahr laut der Weltgesundheitsorganisation FAO verloren. Diese Menge würde ausreichen, um zwei Milliarden Menschen zu ernähren. Ideen gegen eine solche Lebensmittelverschwendung gibt es viele. So hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen der Gemeinschaftsaktion „Restlos genießen“ mit dem Infoportal Greentable die „Beste-Reste-Box“ ins Leben gerufen. Wer im Restaurant nicht alles aufisst, was auf dem Teller liegt, kann es in diesem Faltkarton mit nach Hause nehmen. Die „Beste-Reste-Box“ macht Doggybags, also Behälter für übrig gebliebenes Essen im Restaurant, salonfähig und sorgt dafür, dass weniger verzehrfähiges Essen in der Tonne landet. Zudem soll die Box selbst recyclingfähig sein. Auch die Gastronomen freuen sich darüber, weil sie so ihr Abfallaufkommen reduzieren können – um Essen, das zu gut für die Tonne ist.

Mehr dazu unter www.zugutfuerdietonne.de